Peter Pirker | Anita Profunser

Bild "adgieimage-1.jpg"

Peter Pirker | Anita Profunser (Hsg.)
Aus dem Gedächtnis in die Erinnerung
Die Opfer des Nationalsozialismus im Oberen Drautal


Die Opfer des Nationalsozialismus im Oberen Drautal – Ein Lesebuch zum Denkmal der Erinnerung, das der Bildhauer Hans Peter Profunser im Jahr 2012 gebaut hat.

Wer war Stefan Haßler? Warum starb das Mädchen Josefine Blach? Was hat Leni Riefenstahl mit Josefines Tod in Auschwitz zu tun? Wie gelang Otto Festin die Flucht aus Dachau? Wer widerstand?

Dieses Buch dokumentiert die lokale NS-Herrschaft im Kärntner Oberen Drautal.
Im Zentrum stehen Biographien von neununddreißig Verfolgten und Widerständigen, die aus dem lokalen Gedächtnis verschwunden waren. Hier werden sie in die Erinnerung zurückgeholt.

Zweiundvierzig bekannte und lokale Autorinnen und Autoren haben dazu Essays, Lyrik, Geschichten, Reflexionen verfaßt.

Weitere Beiträge stellen die Frage nach dem Sinn des Erinnerns, ergründen die Funktionsweise der lokalen NS-Herrschaft, berichten von Mitmachen, Eigensinn, Dissens, Solidarität und Überleben.

Mit Beiträgen von Alois Hotschnig, Lydia Mischkulnig, Werner Kofler, Silke Haßler, Antonio Fian, Helga Glantschnig, Janko Meßner, Egyd Gstättner, Ludwig Laher, Margit Reiter, Peter Gstettner, Peter Pirker, Anita Profunser, Hans Peter Profunser, Walter Manoschek, Hans Salcher, Siegfried Paul Gelhausen, Lisa Rettl, Ernst Müller, Jana Revedin, Toni Traschitzker, Peter Clar, Andreas Obermoser, Christina Jonke, Jo Schulz-Vobach, Engelbert Obernosterer, Reinhard Kacianka, Helga Duffek-Kopper, Hans Müller, Maria Wuggonig, Elisabeth Faller, Reinhold Sattlegger, Hermann R. Maier, Janko Ferk, Claudia Rosenwirth-Fendre, Mario Kuttnig, Gertraud Patterer, Sigi Maron, Friedrich Fuchs, Josef Kleindienst, Gerard Kanduth.

Aus dem Buch: [...] "Josef Bauer aus München, der in Irschen [Oberes Drautal/Österreich] regelmäßig bei Bauern Fässer band, wurde vom Landwirt Anton Stöffer, 1938 denunziert, nachdem er den "Führer" als "Braunauerschuft" und "brauner Gauner" tituliert hat, wegen "kommunistischer Betätigung" von der Gestapo ins KZ-Buchenwald eingeliefert, im April 1939 freigesetzt und wenige Wochen später,  . . . wieder ins KZ-Dachau verbracht, wo er bis 1945 gefangen blieb." Peter Pirker

Hier gehts zur Bestellung: Drava Verlag
oder einfach über Google
Amazon


Letzte Änderung: Home (15.03.2016, 14:24:50)