Günther Gerstenberg

Bild "Guenter_Gerstenbrg_klein.jpg"
Band  I Texte
Band II Bilder und Dokumente und einer CD als Beilage: mit 26 historischen Aufnahmen von Liedern und Märschen auf Schelllack-Platten des republikanischen Selbstschutzes aus dem Arbeitermusik-Archiv, Klaus-Jürgen Hohn, Nürnberg.
Erschienen in der Edition Ulenspiegel, 1997.
Die zwei Bände "Freiheit – Sozialdemokratischer Selbstschutz im München der zwanziger und frühen dreißiger Jahre." von Günther Gerstenberg legt man nicht wieder aus der Hand. Es beschreibt in höchst klarer und sachlicher Weise, wie die Arbeiter vor und nach der Machtübergabe im Nazireich gewirkt haben. Ein Geschichtsbuch und auch ein Leitfaden für den Unterricht an Bayerischen Schulen, wie wär's Herr Bayerischer Kultusminister, lesen sollte bekanntlich bilden!

Weitere Veröffentlichungen von Günther Gerstenberg:

Trümmer, Hunger, Solidarität, Gewerkschaften in München 1997. Münchner Skizzen 2
"An Jackl packst am End vom Stil". Geschichte und Geschichten um Alltag, Arbeit und Arbeiterbewegung in Schwabing 1890 – 1933, München 2005. Schriftenreihe des Archivs der Münchner Arbeiterbewegung e. V., Band 6
Eine rote Burg des Proletariats.Das alte Gewerkschaftshaus in der Pestalozzistraße, München 1997. Münchner Skizzen Band 5.

Bild "Günther_gerstenberg_Rosa_Aschenbrenner_klein.jpg"
Rosa Aschenbrenner – ein Leben für die Politik, München 1998. Münchner Skizzen Band 12.
Arbeiterarchiv München

Letzte Änderung: Home (15.03.2016, 14:24:50)